header team24 Murauer Logo Header

SV St.Lorenzen VS TSV Neumarkt (201...

Bericht zum Spiel

Die Neumarkter waren aus Lorenzer Sicht eigentlich DER große Favorit auf den Aufstieg in die Oberliga vor Saisonstart. Die Neumarkter sind eine sehr symphatische Mannschaft mit überaus fairen Akteuren und so durfte man sich auf spannendes Match im Team 24 Birkenstadion erhoffen. Noch dazu musste man in der letzten Begegnung (vor ca. 2 Jahren) in der Gebietsliga in Neumarkt mit 1:5 die damaligen Titelhoffnungen auf sehr bittere Art und Weise begraben.

pod 8846
Der ehemalige Lorenzer Obmann Peter Kriechbaum hat sich wieder einmal mit einer Matchballspende eingestellt - Vielen Dank Peter!

Für Spannung war also gesorgt und mehr als 250 Zuschauer wollten sich dieses Schlagerspiel der Unterliga Nord B nicht entgehen lassen. Doch schon die ersten Minuten ließen keinen Zweifel aufkommen - Lorenzen wird sich vor dem Meisterschaftsfavoriten, dessen Motor aber in den letzten drei Begegnungen doch etwas ins Stocken geraten ist, nicht verstecken und spielten munter drauf los. In Minute 2 erfolgte auch der erste Test von Vollmann, doch dessen Ball landete an der Querlatte - Glück für Neumarkt. In der Folge erspielten sich die Lorenzer Mannschaft unter Trainer Christoph Hollmann Chance um Chance, doch entweder scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am gegnerischen Torhüter. Anstelle von 3:0 nach 30 Minuten stand es noch Unentschieden. In Minute 31 dann der nächste Aufreger. Der seit Wochen bärenstark aufspielende Thomas Maier verletzt sich bei einem Pressball schwer und muss das Feld verlassen. Sein nächster Einsatz wird erst im Frühjahr 2019 zu erwarten sein - bitter für die bis dahin sehr starken Lorenzer. Mit dem Ausfall von Maier mußte man auf Lorenzer Seite logischerweise umstellen und so kam erstmalig etwas Sand ins Getriebe der Heimmannschaft und damit die Neumarkter etwas besser ins Spiel. Ein erster Warnschuß von Daniel Maier sorgte für Unbehagen auf Lorenzer Seite. Kurz vor dem Pausenpfiff hämmerte Neumarkt einen Ball nach Freistoss an die Kreuzlatte - Glück für Torhüter Feldbaumer, der chancenlos geblieben wäre. Mit einem 0:0 ging es in die wohlverdiente Pause.

pod 4848

Nach der Pause kam Lorenzer bissiger auf das Feld und machte dort weiter wo man aufgehört hatte. Zuerst übersah der ansonsten sehr gute Schiri aber ein klares Elferfoul an Helmut Haslinger, was die Angriffe der Lorenzer aber noch mehr intensivierte. In Minute 62 war es dann endlich soweit. Ein Zauberpass von Michael Vollmann fand in Sigi Galun einen dankbaren Abnehmer und das Birkenstadion erbete nach dem 1:0 von Galun der trocken einschoss. Jetzt war der Bann gebrochen - seitens Neumarkt kam gar nichts mehr und Lorenzen drängte auf den zweiten Treffer, denn man wußte genau die Gefährlichkeit der Neumarkter einzuschätzen. In Minute 82 bringt Stefan Sperdin seinen Stürmer Helmut Haslinger in Position, dessen zielgerichtete Hereingabe verwertet Galun zum Doppelpack - 2:0 und Tabellenführung behauptet. Unglaublich was sich um Trainer Christoph Hollmann und seine Mannschaft derzeit abspielt. Hochverdienter Sieg der Lorenzer gegen den haushohen Favoriten aus Neumarkt - na wer hätte das gedacht?

pod 4929

LINK: STFV
Jetzt heißt es nur den Moment genießen und zufrieden auf 10 Spiele zurückblicken. SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen führt nach 10 Runden die Tabelle der Unterliga Nord B an - unglaublich aber wahr. Doch jetzt heißt es den Blick nach Vorne richten und von Spiel zu Spiel denken.

pod 8854

Heute noch das Nachtragsspiel gegen Niklasdorf, Sonntag geht es auswärts zu Rapid Kapfenberg, dann das letzte Heimspiel am Sonntag kommender Woche am Vormittag gegen Fohnsdorf und schon ist der Saisonabschluß mit der letzten Begegnung in Eisenerz auswärts gekommen. Bitte unterstützt unsere Mannschaft noch mehr als bisher (ist das überhaupt möglich?? ;-) ) und helft uns zum Platz an der Sonne - sprich zum Herbstmeistertitel der in greifbarer Nähe scheint. Wenn er nicht erreicht wird - macht nichts, denn diese Saison kann nichts mehr verderben.