header team24 Murauer Logo Header

USV Oberzeiring VS SV St.Lorenzen (...

Bericht zum Spiel
17. Erfolg in Serie! Eigentlich unfaßbar, aber es ist Realität. Zwei Jahre zuvor wäre man schon mit zwei Siegen in Serie hocherfreut gewesen. Zu sehr gewöhnen sollte man sich aber trotzdem nicht an diese Ausnahmesituation, denn diese Resultate bzw. Serien sind außerhalb jeglicher Norm. Zu Gast im vorletzten Auswärtsspiel des Jahres war man beim USV Oberzeiring.
1
Die Oberzeiringer waren von jeher ein unangenehmer Gegner in den letzten Jahren, Ausnahme war das letzte Spiel im Herbst, wo der SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen im Team24 Birkenstadion die Oberzeiringer mit einem 8:0 von der heimischen Anlage blies. Doch im heimischen Stadion waren die Oberzeiringer bisher ein ernstzunehmender Gegner, nicht jedoch gegen den in Überform agierenden neuen Meister. Langer Rede - kurzer Sinn, die Lorenzer ließen auch in dieser Begegnung die Muskeln spielen und dem Gegner nicht den Funken einer Chance.

14

Mit dem identen Resultat aus dem Hinspiel - 8:0 - fegt auch ein rauher Wind durch Oberzeiring, in Form der Lorenzer Gastmannschaft. 4:0 zur Pause, 8:0 am Ende - ein verschossener Elfer, hochkarätige Chancen am laufenden Band sowie Tore von Galun 3, Vollmann 3, Kriechbaum und Hochfellner sorgten für klare Verhältnisse. Der Sieg stand nie in Frage und offen gesagt spielt Lorenzen seit einigen Wochen in einer eigenen Liga. Da kann man schon vom sogenannten "Momentum" sprechen, dass auf Seite der Schwendinger/Hollmann Elf vorherrscht. Es ist einerseits sowohl  das Glück auf Seite der Lorenzer  als auch der Fleiß der Tüchtigen in dieser Saison. Zum Spiel selbst ist nicht viel zu sagen außer dass sich die Heimmischen als sehr faire Mannschaft präsentiert haben, die trotz dem Fehlen einiger Stammkräfte bis zum Schluß gekämpft hat. Diese Truppe wird auch im nächsten Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun haben, sofern es zu keinem großen Aderlass innerhalb der Mannschaft kommt.

53

STFV: LINK
Jeder fiebert schon dem letzten Heimspiel der GL Mur am kommenden Samstag entgegen - jenem Tag an dem man seitens des STFV erstmalig den Meisterteller der GL Mur in Händen halten wird. Der im Mai 1965 gegründete Verein blickt nach 53 Jahren freudig dem schönsten Tag der Vereinsgeschichte entgegen. Sofern der Wettergott mitspielt und nicht den Himmel weinen lässt wird dieser Tag alles bringen was das Fußballerherz begehrt. Hoffentlich ein Spiel mit vielen Toren, der Meisterfeier mit der Ehrung aller Spieler die in der diesjährigen Meisterschaft im Einsatz waren, ein regen- bzw. windsicheres Zelt wo der Fußballfan sich bei Speis und Trank die österreichische Nationalmannschaft gegen Deutschland ansehen kann. Wie ihr seht  - es wird jede Menge geboten an diesem Tag.

70

Achja - die Liga spielt ja auch noch die letzten zwei Spiele. Im Spiel um den heißbegehrten Platz 2 geht es für Lobmingtal auf heimischer Anlage gegen Stadl - wobei es aber für beide Mannschaften im Vergleich mit GL Mürz u. GL Enns derzeit nicht gut aussieht. Im Keller geht es im Spiel in St. Peter bei der heimischen 2er gegen den Tabellenletzten aus Seckau um die sprichwörtliche Wurst. Sollte Seckau dieses Spiel verlieren dann geht es in der letzten Begegnung am 09. Juni auf heimischer Anlage gegen den SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen um Alles - es gäbe einfachere Spiele....

39

Appell an unsere Fans: bitte zollt dieser unglaublichen Mannschaft den Respekt den sie sich wirklich hart erarbeitet hat in dieser Saison. Das schier unglaubliche Torverhältnis von 97:20 und der Punkteschnitt von 2,75 (55 Punkte aus 20 Spielen) sind mehr als rekordverdächtig! Die Mannschaft freut sich auf Euer Kommen! Danke!