header team24 Murauer Logo Header

SV St.Lorenzen VS USV Seckau (2017-...

Bericht zum Spiel
So knapp war man dran im letzten Jahr - doch ein "verbocktes" Heimergebnis gegen Seckau (Anm. 1:1) nach vergebenem Elfer führte dazu, dass diese verlorenen Punkte mit ein Grund waren dass man knapp vor der Relegation scheiterte. Auch dieses Mal standen die Mannen aus Seckau vor einem großen Ziel der Lorenzer. Doch dieses Mal ...
IMG 6175

... behielten die Mannen vom Trainerduo Schwendinger & Hollmann die Nerven. Im heimischen Team24 Birkenstadion wurden schon manchem Gegner die Zähne gezogen, denn in St. Lorenzen hängen für die meisten Mannschaften die Trauben hoch - meistens zu hoch. Auch für Seckau war die Mannschaft um Hollmann, Vollmann, Kriechbaum, Galun und Co. eine Nummer zu groß. Die Ausgangsposition war klar - siegt Lorenzen würde man die Herbstkrone ins Birkenstadion holen (erstmalig seit St. Lorenzen in die Gebietsliga Mur aufgestiegen ist - 2003) und so für einen Meilenstein sorgen. Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Nach 10 Minuten wird Madl im Strafraum gelegt - den daraufhin verhängten Elfer verwandelt die Lorenzer Kampfmaschine Siegfried Galun souverän zum 1:0. Der Bann war gebrochen und die Anfangsnervosität war verschwunden. In Minute 25 verwandelt Galun ein Traumzuspiel von Hausberger und drückt volley zum 2:0 ab. Es läuft aus der Sicht der Heimmannschaft. Bei wunderbarem Herbstwetter beendet der souveräne Schiedrichter Ilic und schickt die Mannschaften in die verdiente Pause.

IMG 6147

Nach der Pause ein unverändertes Bild - Seckau ist darauf bedacht möglichst unbeschadet d.h. mit so wenigen Gegentoren wie nur möglich die Heimreise zu dürfen. Doch da hatten die Mannen um Kapitän Hollmann etwas dagegen. In Minute 57 sorgt Marco "DJ Shorty Schleifstein" Wolfsberger nach perfektem Kriechbaum Zuspiel für noch klarere Verhältnisse und stellt auf 3:0. 2x Galun und noch kein Tor seines Sturmpedants Lukas "Fernando" Kriechbaum ? - kann doch nicht sein und so war es auch. In Minute 61 landet ein Madl Zuspiel optimal bei Fernando, der wiederum fackelt nicht lange und vollendet zum 4:0. Also doch ein bitterer Nachmittag für die Seckauer Mannschaft, denn der Torhunger von Kriechbaum war noch nicht gestillt. In Minute 70 ist es zum zweiten Mal an diesem Tag Hausberger der sich einen Scorerpunkt sichern konnte - denn sein Zuspiel findet in Kriechbaum einen dankbaren Abnehmer, der mit seinem zweiten Tor an diesem Tag auf 5:0 für die Schwendinger/Hollmann Mannen stellen konnte. Ende gut - Alles gut an diesem Tag für die Mannen des SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen im heimischen Team24 Birkenstadion. Mit diesem 5:0 Sieg und den daraus resultierenden Punkten sichert man sich erstmalig und hochverdient die Winterkrone - die zwar wie alle sagen nichts bringt - es tut aber der geschunden Seele schon gut wenn man sich Winterkönig nennen darf ;-) - und dass trotz des Fehlens einiger Stammkräfte, die krank, verletzt, gesperrt oder arbeitstechnisch verhindert waren - reife Leistung meine Herren!

IMG 6202

LINK: STFV
IMG 2345
YES - es ist vollbracht! Lorenzen wurde auch dieses Jahr zu den Favoriten gezählt, doch im Gegensatz zu den vergangen Jahren wurde man zumindest bis zur Winterpause dieser sogenannten "Favoritenrolle" gerecht. Nach Runde drei wurde vieles schlechtgeredet und man wurde schadenfroh belächelt, doch nach 11 Runden mit 8 Siegen in Serie, davon die letzten 6 Runden zu NULL ist wieder Ruhe eingekehrt. Doch darauf ausruhen wird man sich in Lorenzen auf keinen Fall. Lorenzen wird auch in der Frühjahressaison hochkonzentriert und fokussiert von Match zu Match gehen - denn der Abstand zu den anderen Mannschaften ist entweder nicht vorhanden (Stadl ist punktegleich mit der schlechteren Tordifferenz) oder Lobmingtal (+3 Pkt.) bzw. Scheifling (+5 Pkt.) überschaubar gering. Wie im Vorjahr ist es auch dieses Mal ein Vierkampf um die heißbegehrten Aufstiegs- bzw. Relegationsplätze. Ob man auf dem Transfermarkt in der Winterpause tätig wird ist eine Entscheidung die kurzfristig getroffen wird, völlig ausschließen wird man das Thema Neuzugänge nicht, denn man ist ja letztendlich drauf und dran das langjährige Ziel - AUFSTIEG - aus eigener Kraft erreichen zu können.