header team24 Murauer Logo Header

TSV Neumarkt VS SV St.Lorenzen (201...

 

Letztes Ergebnis

Team 24 Birkenstadion

30.05.2019 | 14:30 Uhr
SV St.Lorenzen
Endstand
3
2
RAPID Kapfenberg
Nach der Schlappe von Neumarkt war Wiedergutmachung angesagt - und die war mehr als gelungen. In der wahrscheinlich besten Begegnung der Lorenzer in dieser Unterliga Saison begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe und sorgten für einen Augenschmaus für die knapp 200 Zuschauer. 
pod 4109
Bericht zum Spiel
Wort mit X – das war wohl nix. Oje – das was in Neumarkt gezeigt wurde, darüber sollte man den Mantel des Schweigens breiten, ohne jedoch die sehr gute Leistung der Neumarkter zu schmälern.
Das Match begann sehr gut für die Lorenzer – jedoch noch vor Anpfiff, denn da wurde seitens der Neumarkter Funktionäre ein Geschenkkorb überreicht. Eingeschenkt wurde auch reichlich, aber nicht das gute Murauer Bier in Krügen, nein es wurde in Form von Toren eingeschenkt und das leider nicht zu knapp. Dieses Spiel war ein kollektives Versagen einer tollen Mannschaft, die nach einer unglaublichen Saison sich halt einmal einen Ausrutscher geleistet hat. Nun gut – man kann verlieren, aber mit 1:7? Naja – vielleicht wurde das Spiel etwas zu sehr auf die „sprichwörtliche“ leichte Schulter genommen, bzw. war man auf Seiten der Hollmann-Mannen etwas zu unkonzentriert. Egal, es war ein Spiel wo jeder Schuss der Neumarkter ein Treffer war. Die Jungs um Kapitän Stieger wollten dem Meister das Leben schwer machen und dieses Konzept ist durch bedingungslosen Fight auch gelungen. Niederlage bleibt Niederlage – eigentlich hätte der sehr gute Schiri nach 45 Minuten das Trauerspiel aus Lorenzer Sicht beenden können, denn es war jedem Zuseher klar nach diesen 45 Minuten und dem Spielstand von 1:5 dass dies nicht mehr zum Biegen ist für die Gäste. Niederlage akzeptiert, leider zu hoch. Unverständlich dass die Neumarkter mit dieser Mannschaft nicht weiter vorne mitspielen, aber bei dementsprechendem Engagement ist mit Ihnen sicherlich auch im nächsten Jahr in der Unterliga als Titelkandidat zu rechnen. Lorenzen ist froh den Weg nach Neumarkt zumindest in den nächsten 12 Monaten nicht antreten zu müssen. Der Schaden hat sich in Grenzen gehalten, da auch die Margarethner ihr Spiel gegen Kraubath verloren haben, detto St. Peter/Kbg gegen Rapid Kapfenberg, somit bleibt der Vorsprung von unglaublichen 18 Punkten bestehen (auf Neumarkt z.B. 21 Punkte).
Nächster Gegner zur notwendigen Rehabilitation sind die Young Guns von Rapid Kapfenberg am kommenden Donnerstag, die sicherlich gestärkt und ohne Respekt ins Team 24 Birkenstadion kommen, ein unangenehmer Gegner für eine Rehabilitation – aber sei wie es sei – es wird halt wieder ein Spiel auf des Messers Schneide so wie im Herbst, wo St. Lorenzen glücklich mit drei Punkten die Heimreise antreten durfte. Am Donnerstag gegen Rapid Kapfenberg um 14:30 ist auch gleichzeitig das letzte Heimspiel in dieser Saison bevor am kommenden Samstag in Fohnsdorf um 17:00 Uhr der Schlussakkord erklingen wird. Wir hoffen auf Eure Unterstützung zum Abschluss einer unglaublichen Saison. Danke an Euch unsere treuen Fans, die ihr uns durch diese Saison begleitet und getragen habt.